Archiv der Kategorie: Schulleben

Weihnachtsmärchen 2017

Am 8.12.17 machten sich die zweiten, dritten und vierten Klassen auf den Weg ins Osnabrücker Theater. Es wurden die BREMER STADTMUSIKANTEN aufgeführt. Und die waren wirklich sehr musikalisch. Es gab reichlich Musik, Tanz und Gesang. Die vier Tierdarsteller/innen konnten sich wirklich wie Esel, Hund, Katze und Hahn bewegen und begeisterten uns durch ihre Talente. Die Darsteller/innen bewegten sich in einer sehr modernen Kulisse, die viel Spielraum für Fantasie ließ. Natürlich muss es in einem Märchen auch Räuber und in diesem Fall sogar eine Räuberhauptfrau geben. Da kann man sicher diskutieren, ob alle Requisiten nötig sind. Insgesamt aber ein Weihnachtsmärchen, das die Kinder faszinierte.

Schulversprechen 2017

Am 27.10.2017 fand unser diesjähriges Schulversprechen in der Heinrich-Schüren-Schule statt. Alle Heinrich-Schüren-Menschen trafen sich in der Aula und sangen zur Begrüßung unser Schullied: Schule ist mehr.

Anschließend stellten die zweiten Klassen die erste Strophe des Schulversprechenliedes vor. Mit kleinen Filmszenen stellten die Kinder dar, wie wir nicht miteinander umgehen wollen, um danach in Spielszenen auf der Bühne die freundliche Variante zu präsentieren.

Die Streitschlicher der dritten und vierten Klassen erläuterten dann die restlichen Strophen.

Am Ende sangen alle noch einmal das ganze Schulversprechenlied. Danach gingen die ersten Klassen und der Schulkindergarten, eskortiert von den Paten in die jeweile Klasse, um den Schulversprechensvertrag zu unterschreiben.

Vielen Dank an alle!

Schulanfangsgottesdienst (10.08.2017)

Eine Woche nach Beginn des neuen Schuljahres haben sich alle zweiten bis vierten Klassen in der Barbarakirche zum Schulanfangsgottesdienst getroffen. Begonnen wurde mit dem (bei vielen Kindern beliebten) Lied „Danke, für diesen guten Morgen“, das von der Schulleiterin Frau Leverenz mit der Gitarre begleitet wurde.

Anschließend ging es im Gottesdienst um das Thema „Der Weg“. Passend dazu, war mit verschiedenen Tüchern ein Weg vor dem Altar gelegt worden. Die Kinder sollten sich im Gottesdienst sowohl an den bereits gelaufenen Weg (z.B. an ihre Ferienzeit) erinnern als auch an den Weg denken, der noch vor ihnen liegt (z.B. an das neue Schuljahr, das angefangen hat). Einige Kinder aus der dritten Klasse hatten sich bereits im Vorfeld dazu Gedanken gemacht. Auf ihrem Weg ins neue Schuljahr wollten sie an ihre guten Vorsätze denken (z.B. anderen helfen und ordentlich arbeiten).

Passend zum Thema des Gottesdienstes wurden noch zwei weitere (den Kindern gut bekannte Lieder) gesungen: „Einfach spitze“ und „Geh mit uns auf unserm Weg“ – begleitet durch die Gitarre.

Das neue Schuljahr kann somit beginnen.

Einschulung 2017

Am 5.8.17 fand die Einschulung der Schulkindergartenklasse und zwei erster Klassen in der HSS statt. Für 50 aufgeregte Kinder ging es nun los!

Es begann mit einem Gottesdienst in der St. Barbara Kirche, bei dem die Klasse 2a maßgebliche beteiligt war. „Swimmy“ der schlaue kleine Fisch dachte sich eine tolle Lösung für sein Problem mit den großen Fischen aus. Fazit: Gemeinsam ist man stark!!!

Als dann die Kinder zur Schule spazierten wurden sie von einem Spalier aus bunten Bändern überrascht. Die dritten Klassen führten anschließend ein musikalisches Stück auf.

„Ein Buch wurde im Wald gefunden. Schade, dass keines der Tiere lesen kann. Zum Glück kennen die Tiere aber einen kleinen Jungen, der klug und weise ist, da er jeden Tag in die Schule geht. Er liest dann den Tieren vor.“

Nach dem gemeinsamen Schulsong gingen alle Klassen in die erste Unterrichtsstunde, während sich die Eltern am wunderbaren Buffet der zweiten Klassen erfrischten.

Voller Stolz trugen dann die Kinder ihre gut gefüllten Schultüten nach Hause. Jetzt bin ich ein Schulkind!

Ein herzliches Danke- schön an die Eltern der zweiten Klassen für das schöne Buffet sowie die Hilfe beim Auf- und Abbau, an alle Kolleginnen für Ihre Beiträge und an alle Kinder, dass sie es schafften,  an einem Samstag in die Schule kommen.

Einschulung 2017 weiterlesen

Mein Körper gehört mir

In den letzten Wochen war bei uns in den dritten und vierten Klassen wieder die theaterpädagogische Werkstatt mit dem Projekt „Mein Körper gehört mir“ zu Besuch und haben mit den Kindern das Thema „Sexuelle Gewalt“ und „Nein-Gefühl“ im szenischen Spiel thematisiert.