Miteinander

… geht alles besser. Deshalb legen wir an unserer Schule besonderen Wert auf viele gemeinsame Aktionen.

Schulleben

Die Heinrich-Schüren-Schule ist stolz auf ihr reichhaltiges Schulleben und die damit verbundenen Anlässe, die die Schulgemeinschaft stärken:

  • Schulfest mit Projektwoche in vierjährigem Abstand
  • Bundesjugendspiele
  • Waldspiele
  • Flohmarkt in Zusammenarbeit mit dem Förderverein
  • Teilnahme an vielen (sportlichen) Wettbewerben und Projekten
  • Jährlicher Entdeckertag zur Förderung der mathematischen und naturwissenschaftlichen Kompetenz
  • Adventsmontage
  • Feiern in der Aula
  • Theaterfahrten
  • Autorenlesungen
  • Klassenfahrten
  • Klassenfeiern
  • u.v.m.

Schulversprechen

4 klare, positive Regeln, mehr braucht es eigentlich nicht, damit sich alle in der Schule wohlfühlen. Vor den Herbstferien geben alle Erstklässler und SKG-Kinder ihr Schulversprechen vor der Schulgemeinschaft ab und erhalten unsere Regeln als kleines Heft. Das Schulversprechen wird von Kindern, Eltern, KlassenlehrerIn und Schulleitung unterschrieben. In einer kleinen Feierstunden präsentieren die Klassen 2, 3 und 4 unsere Regeln mit Theaterstücken und Musik.

Wir sagen „Bitte“, „Danke“ und „Entschuldigung“ und auch ein freundlicher Gruß gehört dazu.

Wir gehen lieb miteinander um und helfen einander.

Wir lernen und arbeiten friedlich zusammen.

Gemeinsam halten wir Ordnung und gehen sorgfältig mit allen Sachen in der Schule um.

Beratung

In der Schule haben wir auf vielen Ebenen die Möglichkeit, beratend tätig zu sein. Oft kann ein zeitnah anberaumtes beratendes Gespräch Konflikte aus dem Weg räumen, einer Eskalation vorbeugen oder den Weg für eine nachhaltige Konfliktlösungsstrategie ebnen. Unterstützt werden Schulleitung und Lehrkräfte hierbei von unserer Beratungslehrkraft.

Mediation

Zwei Lehrerinnen unserer Schule sind während einer längerfristigen Fortbildung zu Mediatorinnen ausgebildet worden und bilden nun ihrerseits im Rahmen einder AG SchülerInnen zu Mediatoren aus. Dieses Vorgehen ist fester Bestandteil unseres Konzepts zur Gewaltprävention.

Buddy-Projekt

An unserer Schule arbeiten Schüler und Lehrer im Sinne des Buddy-Gedankens. Das bedeutet: Schüler helfen und unterstützen sich gegenseitig. Buddys handeln nach dem Motto: „Aufeinander achten, Füreinander da sein, Miteinander lernen“

An unserer Schule gibt es mehrere Buddy-Projekte:

  • Schüler als Streitschlichter

  • Schüler als Lesepaten

  • Viertklässler übernehmen die Patenschaft für die neuen Erstklässler

  • Schüler als Bibliotheksassistenten

  • Schüler organisieren die Spielzeugausleihe in der großen Pause