Besuch von Florentines Hund (22.6.2018)

Am Freitag hat uns Florentines Hund „Holly“ im Unterricht besucht. Stolz hat Florentine (zusammen mit ihrer Mutter) den anderen Kindern ihr Haustier gezeigt und uns viel zu dem Hund erklärt: z.B. über sein Alter, sein Gewicht und seine Nahrung. Jedes Kind aus der Klasse durfte Holly mit einem Leckerlie füttern und auch streicheln. Interessant waren auch die Kunststücke, die Holly der Klasse zeigte. So kann sie sich z.B. auf dem Rücken drehen oder die Pfote geben. Da Holly ein sehr lebendiger Hund ist, muss sie sich viel draußen bewegen. Morgens, mittags und abends geht sie entweder mit Florentine oder mit den Eltern spazieren. Der Inhalt einer Hundetasche wurde den Kindern gezeigt (z.B. mit Hundetüten, Leckerlies, Pfeife). Einige Besonderheiten über Holly sind auch spannend: Sie mag (aufgrund eines nicht so schönen Katzenerlebnisses) keine Katzen, liebt jedoch Katzenfutter (das sie bei ganz besonderen Anlässen bekommt). Außerdem jagt sie gerne Enten hinterher, bekommt aber nie eine zu fassen. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei Florentines Mutter für die tolle Unterrichtsstunde mit Holly.