Geschichte

Aus der Schulchronik

  • 28.8.1946:
    Das Gesamtkonferenzprotokoll vom 28.8.1946 der heute nicht mehr existenten Ledenhofschule gibt Auskunft darüber, dass 183 ihrer Schüler zum 2. September 1946 zur neu gegründeten Gemeinschaftsschule 1 überweisen werden. Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule 1 waren im Gebäude der Möser – Mittelschule an der Hakenstraße untergebracht, der 1. Standort unserer Schule. In der Stadt Osnabrück wurden 6 Gemeinschaftsschulen, 5 evangelische und 6 katholische Bekenntnisschulen geführt.
  • 2.9.1946: Laut Schulchronik der Heinrich-Schüren-Schule ist der „2. September 1946 (ist) der Geburtstag der Gemeinschaftsschule 1″
  • Ohne genaues Datum: Verlegung der Schule in das heutige Stüvehaus am Heger-Tor. Wenn man heute vor dem Stüvehaus steht, hat die Gemeinschaftsschule 1 den rechten Teil des Hauses belegt.
  • 5. 5. 1956: Genehmigung des Antrages der Gesamtkonferenz der Gemeinschaftsschule 1, die Schule zukünftig „Heinrich-Schüren-Schule“ zu benennen. Ein Artikel in der Zeitung „Osnabrücker Tageblatt“ vom 3. 11. 1956 über Johann Heinrich Schüren erscheint aus Anlass der Namensgebung der Schule und hält die Erinnerung an einen „verdienten Osnabrücker Schulmann“ wach.
  • Bis 1960:
    Rektor Hackmann
  • 1960-1968:
    Rektor Bodenstein
  • 1961:
    Umzug der Schule zum Standort Stüvestraße
  • 1968-1985:
    Rektor Friedrich Schürink
  • 1972:
    Umzug der Schule in das neu errichtete Gebäude an der Sedanstraße, den heutigen Standort
  • 1985-2008:
    Rektor Joachim Leimbrock
  • 2008-2012:
    Rektorin Kerstin Imeyer
  • seit 2012 Rektorin Dajana Leverenz